Klaus

Seit frühester Kindheit bin ich mit St. Georg verbunden, da ich dort aufgewachsen bin. Natürlich hatte ich dort auch meine erste eigene Wohnung; insofern war es nur eine Frage der Zeit, dass ich ehrenamtlich in der Langen Reihe bei der dortigen AIDS-Hilfe tätig wurde. Seit 2005 nutze ich dort die Gelegenheit, Gutes für die überwiegend queere Gemeinde zu tun.  

Die ehrenamtlichen Helfer*innen übernehmen hier viele Aufgaben, für die in der Vielfalt sonst weder Geld noch Personal da wäre: Sie führen Aufklärungsveranstaltungen durch, verteilen Kondome bei Partys und in Bars, begleiten HIV-Infizierte im Alltag, arbeiten an der Telefonberatung mit, engagieren sich in der Öffentlichkeitsarbeit usw. Dies ist Teil meines schwulen Lebens. 

I have had strong ties with St Georg (Hamburg’s famous diverse district) since my early childhood because I grew up there. So it was a given that I had my first own flat there. Hence, it was only a matter of time until I came to voluntarily work for the AIDS-Hilfe (the German AIDS-organization) in Lange Reihe (the popular queer area in St Georg). I have been working for the good cause since 2005.  

The voluntary workers take over a variety of tasks which would otherwise not be done due to a lack of resources: they host events for sex education and prevention, distribute condoms at parties and bars, accompany HIV-infected people in their daily lives, work at helplines on the phone and operate in publicity work. All this is part of my gay life.  

AIDS-Hilfe, Hamburg

Die Arbeit dort ist Teil meines schwulen Lebens.

Working there is part of my gay life.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s