Domenico

Alles fing mit der Brücke an: Die Bösebrücke ist für mich gleichzeitig ein Ort des Ankommens, der Liebe und des Erwachsenwerdens. Als ich 2011 mit meinem Freund – ein Italiener wie ich – nach Berlin kam, bezogen wir eine winzige Wohnung in der Bornholmer Straße, die sofort unser Liebesnest wurde. Dort haben wir gelernt, zusammenzuleben und füreinander da zu sein. Seit über sechs Jahren wohnen wir in einer anderen, viel größeren Wohnung, aber zur Bornholmer Straße mit seiner Geschichte und seiner imposanten Brücke kehre ich immer wieder gerne zurück. 

Everything started with the bridge: the Bösebrücke (which formerly marked one borderline between East and West Germany) is both a place of arrival and love and somehow also of coming-of-age. When I came to Berlin with my boyfriend – an Italian like me – we moved into this tiny flat at Bornholmer Straße which immediately became our love nest. There we learned to live together and to be there for each other. For six years now we have lived in a different, much bigger flat but I always like to return to Bornholmer Straße with its history and its impressive bridge.


Bösebrücke / Bornholmer Straße, Berlin

Es ist gleichzeitig ein Ort des Ankom-mens, der Liebe und des Erwachsen-werdens.

It’s both a place of arrival and love and somehow also of coming-of-age.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s