Marco

Meine ersten drei Jahre in Hamburg habe ich quasi in der Speicherstadt gelebt. Zwar war meine WG in Borgfelde, durch eine wahnsinnig intensive Ausbildung fühlte es sich für mich aber eher an, als würde ich mehr Zeit in meiner Schule verbringen als tatsächlich zu Hause. Und lernen durfte ich an diesem Ort viel! Allerdings nicht nur für meinen späteren Beruf, sondern auch über mich selbst, über meine Homosexualität und über die Homosexualität anderer. Denn auch von offen schwul lebenden Dozenten unterrichtet zu werden, war für mich völlig neu und sehr befreiend und belebend. Auch heute verbringe ich noch immer gern Zeit in der Speicherstadt und in der nahegelegenen Hafencity. Der Blick in die Fleete wird mich vermutlich nie langweilen.



My first three years in Hamburg I virtually lived in the Speicherstadt (Hamburg’s famous old ensemble of port warehouses). I had my shared flat in Borgfelde (a fairly small district in Hamburg), however, I feel I spent much more time in the Speicherstadt than at home due to my crazily intense vocational training. I really learned a lot there. Not only for my later job and career but also about myself, my homosexuality and the homosexuality of others. I was taught by openly gay lecturers which was not only totally new to me but also liberating and inspiring. I still like to spend time at the Speicherstadt and the nearby Hafencity (Hamburg’s inner-city urban development area). Looking at the town canals there never gets boring to me.



Speicherstadt, Hamburg

Hier lernte ich viel, auch über meine Homosexu-alität.


I learned a lot here, also about my homosex-uality.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s